‚Bilder einer Ausstellung ’
• ‚Cello rockt! ’
,London Calls ’
• Kartenreservation
 
   
 
• Portrait
• Künstlerischer Leiter
• Solisten
• MusikerInnen
 
   
     
   
     
   
 

 

 
  Verein  
 

 

 
 

Archiv

 
 
• ‚Le Bal de Beatrice d'Este ’
• ‚sinfonieKONZERT’
• ,Oper am See ’

• ‚West Side und andere Storys’
• ‚Sturm und Drang’
• ,Musique pour faire Plaisir’
• ‚all that jazz?’
• ‚Feuerwerksmusik’
• ,alles Mozart oder was?’

• ‚con Cello obligato’
• ,vive la France’
• ,ein Sommernachtstraum’
 
   
     
  Bläserphilharmonie Zug
Christoph Müller
Lidostrasse 21
6314 Unterägeri

+41 41 750 84 51
+41 78 933 50 98
info@blaeserphilharmonie.ch

Webdesign: catarci-design.ch

 
     
   
 Konzert

‚Bilder einer Ausstellung’

Donnerstag, 10. Januar 2013 um 20.00 Uhr
Aula Schulanlage Sennweid, Baar
Eine Veranstaltung der Bläserphilharmonie Zug
  Programm
 

 
  Antonin Dvorak
  Modest Musorgski


Serenade in d-Moll, Op. 44
Bilder einer Ausstellung - Bearbeitung für Bläserensemble durch Andreas Tarkmann
  Christoph Müller, Leitung
  Bläserphilharmonie Zug
 
 



 
 

Grosse Komponisten – grosse Werke; mit diesen wenigen Worten lässt sich das Konzertprogramm beschreiben. Antonin Dvorak, tschechischer Nationalkomponist und einer der grössten „Melodiker“ unter den romantischen Komponisten verarbeitet in seiner Serenade in d-Moll Op. 44 folkloristisch geprägte Themen gekonnt zu einer wunderbaren Suite. Mussorgski dagegen liess sich für seine „Bilder einer Ausstellung“ von Gemälden seines Freundes Viktor Hartmann inspirieren. Original für Klavier komponiert, wurde das Werk immer wieder für verschiedene Besetzungen bearbeitet, wobei vor allem die Fassung von Maurice Ravel für Sinfonieorchester heute sogar bekannter sein dürfte als das Original von Mussorgski. Die von der Bläserphilharmonie gespielte Bläserfassung stammt von Andreas Tarkmann.

Mit grossen romantischen Klängen voller Leidenschaft sorgt die Bläserphilharmonie Zug für behagliche Wärme an einem kalten Winterabend.